Schwerpunktkuren

Zöliakie

Im täglichen Leben sind nicht nur die Zöliakie-Betroffenen selbst eingeschränkt, sondern auch das familiäre Umfeld dieser Patienten ist mitbelastet. Die Mütter/Väter sehen sich damit konfrontiert, ihr Kind ständig vor glutenhaltigen Nahrungsmitteln zu schützen. Diese dauernde Wachsamkeit kostet immense Energie. Die „Sonderstellung“ des betroffenen Kindes birgt häufig Eifersuchtspotential unter Geschwistern und löst oftmals unterschwellig auch Partnerschaftskonflikte aus. Die Mütter/Väter fühlen sich dann schuldig.

Eine Mutter/Vater & Kind-Kur bietet die Möglichkeit, diese besondere Situation mit speziell geschultem Fachpersonal zu überdenken und zu klären. Die Küche ist auf die Bedürfnisse der Patienten bestens vorbereitet. In der Lehrküche gibt es zahlreiche Tipps zur Zubereitung glutenfreier Speisen sowie Hinweise auf Bezugsquellen für Nahrungsmittel und viele Kochrezepte, die unter fachgerechter Anleitung ausprobiert werden können. Mit den Kindern ab sechs Jahren wird gemeinsam gekocht und gebacken, um ihnen den Spaß an ihrer besonderen Ernährung zu vermitteln. Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit der Deutschen Zöliakie Gesellschaft e.V. 

Mütter/Väter und Kinder lernen von- und miteinander neue Wege im Umgang mit der Krankheit. In medi-zinischen und psychologischen Einzel- und Gruppengesprächen werden alle Fragen fachlich kompetent beantwortet und Lösungsansätze erarbeitet. Entspannungstechniken für Erwachsene und eine spezielle Kindergruppe runden das Angebot ab.  

Aufgenommen werden betroffene Mütter/Väter und Kinder mit Zöliakie. Liegen neben der Glutenunverträglich-keit weitere Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder -allergien vor, besteht die Möglichkeit, zu Terminen außerhalb der Schwerpunktkuren nach Absprache anzureisen. Die Diagnosestellung sollte möglichst 9 Monate zurückliegen. 

Zielgerichtet wird der Erfahrungsaustausch von Müttern/Vätern und Kindern genutzt, um die eigene Lebenssituation zu verbessern.  

Das Aufnahmealter der Kinder liegt zwischen 3 und 12 Jahren. Die Aufnahme von Kindern außerhalb des Alterslimits bedarf im Rahmen einer Einzelfallentscheidung einer besonderen Prüfung. 



Termine 2016:
03.02.2016 - 24.02.2016
06.04.2016 - 27.04.2016
27.04.2016 - 18.05.2016
18.05.2016 - 08.06.2016
29.06.2016 - 20.07.2016
31.08.2016 - 21.09.2016
21.09.2016 - 12.10.2016
12.10.2016 - 02.11.2016
02.11.2016 - 23.11.2016


Mindestteilnehmerzahl: 4
Höchstteilnehmerzahl: 10
  

weitere Termine auf Anfrage


Ein speziell für diese Schwerpunktkur ausgearbeitetes Konzept senden wir Ihnen auf Anfrage gerne zu.