Diese Seite verwendet Cookies

Um unsere Seite für Sie nutzerfreundlich und funktional gestalten zu können, setzen wir für die Analyse unserer Seiten Cookies ein.

Wenn Sie zustimmen, stimmen Sie der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuchen Sie unsere Datenschutzerklärung um mehr zu erfahren.

Herrlich "matschige" Zeiten im Watt

Von Montag bis Freitag werden die Kinder in altersspezifischen Gruppen in der Kinderkrippe „Möwennest“ und in der Kindertagesstätte „Wattwürmer“ betreut.
Bis 3 Jahre: Während der Therapiezeiten der Eltern & nach Absprache in  der Zeit von 08:00 - 11:45 (Mo - Fr) & 14:00 - 16:30 Uhr (Mo - Do)
3 - 12 Jahre: 08:00 - 16:30 Uhr (Mo - Do), 08:00 - 14:00 Uhr (Fr)

Ein ganz großes Thema in der Kindertagesstätte lautet: an der Nordseeküste. Die Kinder erleben mit all ihren Sinnen die Nordsee. Um die Klimatherapie zu unterstützen, halten sich die Kinder täglich im Freien auf. Altersentsprechend und auf spielerische Art und Weise erfahren sie so Besonderheiten und Wissenswertes zu der Region Dithmarschen.

Der klinikeigene Garten bietet die Grundlage, um Kräuter zu ernten, über gesunde Ernährung zu sprechen und erste Kochkünste auszuprobieren. So wird Gesundheitserziehung erfahrbar gemacht. Kneippanwendungen und Entspannungsübungen gehören selbstverständlich zum Alltag in der Kindertagesstätte dazu.

Ein besonderes Highlight ist es, Ebbe und Flut zu erleben. Im dreiwöchentlichen Rhythmus besuchen Mitarbeiter der Schutzstation Wattenmeer die Kindertagesstätte. Sie begleiten Eltern und Kinder gegen eine geringe Schutzgebühr ins Watt und erkunden unter fachmännischer Anleitung das Wattenmeer als Wattdetektive.

Schulpflichtige Kinder haben die Möglichkeit, an der Hausaufgabenbetreuung teilzunehmen. Hierfür steht den Kindern eine ausgebildete Lehrkraft zur Verfügung. Die Klinik bietet Begleitung, Beratung und Unterstützung an, leistet jedoch keine Nachhilfe. Die Unterlagen der Heimatschule werden benötigt. Umfang der Hausaufgabenbetreuung pro Woche ca. 5 Unterrichtsstunden. Auch Kinder brauchen Erholung, sodass sie während ihrer eigenen Ferienzeiten nicht an der Hausaufgabenbetreuung teilnehmen sollen.