Asthma bronchiale

(Termingebundene Schwerpunktkur)

Für Mütter und Väter mit asthmakranken Kindern

Asthma bronchiale ist die häufigste chronische Erkrankung im Kindes- und Jugendalter, von der in Deutschland ca. 10% aller Kinder betroffen sind. Das Erstmanifestationsalter liegt in über 80% der Fälle vor dem 5. Lebensjahr. Ungefähr ein Drittel der asthmakranken Kinder leiden unter der Erkrankung durch Einschränkung ihrer täglichen Aktivitäten und Schulfehltage. Als Folge eines Krankheitsverständnisses, welches der dem Asthma zugrundeliegenden, chronischen Entzündung der Atemwege eine zentrale Bedeutung beimisst, steht heute nicht mehr die Behandlung des Asthmaanfalls, sondern dessen Prävention im Mittelpunkt des Interesses. 

Aus medizinischer Sicht sind dabei neben der möglichst weitgehenden Vermeidung der Auslöser eine vorbeugende antientzündliche Dauertherapie sowie die Vermittlung von Handlungskompetenzen bei beginnenden Symptomen von zentraler Bedeutung. Dieser präventive Ansatz erfordert jedoch eine gute Mitarbeit der erkrankten Kinder bzw. ihrer Familie. Daher wird Patientenschulung heute als wesentlicher Bestandteil des Asthmamanagements angesehen (nationale Versorgungsleitlinie Asthma bronchiale, Leitlinien „Asthma bronchiale“ der Gesellschaft Pädiatrische Pneumologie sowie im Rahmen des Disease-Management-Programms Asthma bronchiale).

Als Ziele der Asthmaschulung im Kindes- und Jugendalter gelten:

• Steigerung des Wissens über die Krankheit Asthma
• Erlernen von Notfallvermeidungsmaßnahmen
• Größere Selbständigkeit im Umgang mit der Erkrankung
• Unterstützung bei der psychischen Krankheitsbewältigung auf der persönlich-individuellen 
   und der familiären Ebene
• Teilnahme an sportlichen Aktivitäten
• Weniger Fehlzeiten in der Schule
• Weniger Krankenhausaufenthalte

Strukturierte Asthmaschulungsprogramme als tertiärpräventive Maßnahmen verbessern nachweislich den Umgang asthmakranker Kinder und ihrer Eltern mit dem Asthma wie auch deren Verhalten im Anfall und senken damit sowohl die Zahl der Notfalleinweisungen als auch die Anzahl der Schulfehltage. Aufgeteilt in entsprechende Themenmodule werden Mütter/Väter und Kinder im Rahmen des dreiwöchigen Aufenthaltes geschult.

Mögliche medizinische und therapeutische Anwendungen: 
Programmelemente für Erwachsene:
• Med. Aufnahmeuntersuchung, Zwischengespräch und Abschlussuntersuchung
• Psychologisches Aufnahmegespräch 
• Psychologische Einzelgespräche 
• Vorträge /Elternschulung Asthma in Modulen
• Aquatherapie, medizinische Sporttherapie 
• Nordic Walking 
• Kneipptherapie 
• Wasserdruckstrahlmassage (Hydrojet) 
• Infrarot-Wärmetherapie 

Besondere Angebote für behandlungsbedürftige Kinder: 
• Med. Aufnahmeuntersuchung und Abschlussuntersuchung 
• Kinderschulung Asthma in Modulen
• Asthmasport 
• Entspannungstraining Kinder 
• Mutter-Kind-Interaktion kreativ und aktiv 

Aufnahmekriterium ist die gesicherte Diagnose eines Asthma Bronchiale bestätigt durch ein ärztliches Attest.
 
11.05.-01.06.2023 für Kinder im Alter von 7 - 9 Jahren
24.08.-14.09.2023 für Kinder im Alter von 10 - 12 Jahren

TERMINE

  1. 11.05.2023
  2. 24.08.2023
Übersicht Schwerpunktkuren